Paisley

Montag, 18. September 2017

Herbstzeit - Kürbiszeit


Kürbis

Neue Rezepte für das beliebte Gemüse

 

Rechtzeitig zum Herbstbeginn möchte ich euch heute das neue Kochbuch Kürbis aus dem Bassermann Verlag vorstellen.



 

Das Thema Kürbis interessiert mich schon lange, aber bis auf die klassische Kürbissuppe oder mal Mini-Pizzen mit Kürbis habe ich noch nichts ausprobiert. Auch habe ich bisher nur Hokkaido  Kürbisse verwendet.

 

So war ich sehr neugierig auf dieses Buch.

 

Eine kleine Warenkunde mit kurz gefassten Sortenporträts sowie Tipps für Reife, Geschmack und Lagerung geben einen ersten Eindruck.

 

Die Rezepte sind nach 4 Kategorien gegliedert:

Suppen, Snacks & Fingerfood

Große Salate

Warme Hauptgerichte

Desserts, Kuchen & Brot

 

Farbenfrohe Fotos begleiten die Rezepte und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Es sind moderne, vielfältige Rezepte. Die Zutaten sind klassisch und in jedem Supermarkt zu bekommen. Man muss also nicht in diversen Läden einkaufen, um die Zutaten für ein Gericht zusammen zu bekommen.

So gibt es unter anderem als Vorspeise: Misosuppe mit Kürbis und Nudeln, oder pikante Kürbis-Empanadas, zum Hauptgang: Kürbis-Spinat-Lasagne oder Orangenhähnchen mit Couscous, als Dessert ein Kürbis-Dattel-Dessert oder Zimtkürbis-Honig-Törtchen; um nur ein paar Rezepttitel zu nennen.

 

Ich werde mit Sicherheit in den nächsten Wochen das ein oder andere Rezept ausprobieren. Der erste Kürbis liegt schon in der Küche bereit – es ist ein Hokkaido Kürbis! Da kenne ich die Eigenschaften und kann mich jetzt an ein neues Rezept heranwagen.

 

Fazit: Ein gelungenes Buch mit schönen Anregungen. tollen Fotos und Rezepten. Leider gibt es keinerlei Nährwertangaben. Das finde ich schade. Trotzdem ist das Buch eine Bereicherung für meine Kochbuch Sammlung.

 

Dieses Buch habe ich als kostenloses Rezensions-Exemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür!

Liebe Grüße und bis bald
Yvonne


Kommentare:

  1. Den ersten Kürbis für die Erste Kürbis-Creme-Suppe hab ich schon hier liegen - am Mittwoch soll es soweit sein, dann wird er vernascht ;)
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hej Yvonne,
    an Kürbis hab ich mich noch gar nicht rangewagt :0) das mag hier irgendwie keiner, wahrscheinlich ist man von eingekochtem Kürbis von früher geschädigt :0) aber neugierig wäre ich auch mal. hier gibts grad dänischen hokkaidokürbis :0) das buch klingt sehr interessant...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Meinen ersten Kürbis fin diesem Jahr liegt schon bei mir...ich koche gerne Kürbiscremesuppe daraus.
    Das Buch hört sich interessant an...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen

Hallo, ich freue mich, dass du meine Blog-Posts liest und einen Kommentar hinterlassen möchtest.
LG Yvonne